Nachdem Anfang des Jahres die erforderlichen bundesstaatlichen Genehmigungen für ein geplantes Casino in Muskegon County, Michigan, eingeholt wurden, könnte sich das $ 180 Millionen Lakeshore Casino and Resort-Projekt der Little River Band of Ottawa Indians aufgrund des Widerstands gewählter Amtsträger im Großraum Detroit weiter verzögern .

Laut MLive verabschiedeten der Council of Wayne und die Detroit County Commissioners letzte Woche Resolutionen gegen „alle versuchten Spiele außerhalb des Reservats“ in Michigan. Stadtrat. In den Aussagen wurde angeblich ein geplantes Casino auf der ehemaligen 5/8-Meilen-Rennbahn in Fruitport Township sowie Sault Ste. Marie Tribe of Chippewa Indians ein Anwesen in Wayne County, das bis ins Jahr 2012 zurückreicht.

Erforderliche Zulassungen:

Die Harness Racetrack, früher bekannt als Great Lakes Downs, wurde im Juli 2008 von einem staatlich anerkannten Stamm gekauft, mit dem Hauptziel, ein Casino der Klasse III zu bauen. Nach fünf Jahren Stagnation beschloss der damalige Gouverneur Rick Snyder 2013 im Oktober, eine staatliche Überprüfung und Lizenzierung zuzulassen.

Da es "außerhalb der Reservierung" ist, benötigt das vorgeschlagene Stammes-Casino eine staatliche und bundesstaatliche Genehmigung. Da es das zweite Little River Band Casino der Ottawa-Indianer wäre, ist es auch auch der staatliche Glücksspielvertrag muss geändert werden . Obwohl der Entwurf im März vom Bureau of Indian Affairs (BIA) der Vereinigten Staaten genehmigt wurde, muss der Stamm aus den Grafschaften Manistee und Mason immer noch Gretchen Whitmers Büro passieren, bevor der Bau beginnt.

Casino-Pläne :

Es befindet sich ungefähr 90 Meilen südlich des Casinos des Stammes, das sich auf seinem Stammesland nördlich von Manistee befindet. Casino ausverkauft Es wird angeblich ein 220-Key-Hotel sowie 69, 11 Quadratfuß große Spielfläche mit 1.700 Spielautomaten und 35 Brettspielen umfassen. Laut einer Quelle sagt der Stamm, dass seine Casino-Brieftasche auf die Tatsache zurückzuführen ist, dass viele seiner Mitglieder in der Region Muskegon County leben.

Bedenken gemeldet :

In seiner Entschließung von letzter Woche sagte der Stadtrat von Detroit Berichten zufolge, dass Off-Book-Spiele "eine Bedrohung" für die Einnahmen darstellen könnten, die von seinem Trio privater Casinos, darunter MGM Resorts International (MGM: NYSE), MGM Grand Detroit, MotorCity Casino Hotel und Greektown Casino, generiert werden betrieben von Penn National Gaming.

In Anbetracht dieser Besorgnis sagte Alisha Bell, die Kommissarin von Wayne County, Berichten zufolge in einer 26-Pressemitteilung – der Bezirksvorstand ist besorgt über „einen möglichen Zustrom von Casino-Spielaktivitäten“, berichtete MLive.

Laut dem Jahresbericht des Michigan Gaming Control Board (MGCB) 2020 (pdf), bereinigte Bruttoeinnahmen von drei Detroit Casinos für das Jahr betrug 620, 385, 35, während kombiniert 8,1 Prozent der staatlichen Wettsteuern von den drei Lizenznehmern bezahlt und mit staatlicher Schulhilfe hinterlegt. Die Gesamtsumme betrug 50, 251, 187. Die Gesamtzahl der vom Trio gezahlten Steuern für die City of Detroit betrug $ 73, 825, 818, die zu dieser Zeit einen erheblichen Anteil am Stadthaushalt ausmachte laut Bericht 2020.

Stammes-Ogema Larry Romanelli sagte, es sei "ein bisschen seltsam", dass das Projekt Widerstand aus dem ganzen Staat habe. Laut der Nachrichtenagentur sagte er ...

„Es ist, als würde man uns zwingen, Geschäfte zu machen. Ich würde nicht daran denken, nach Detroit zu gehen und ihnen eine Möglichkeit zu geben, Geschäfte zu machen. "

Stammesopposition :

Der Widerstand der Detriot-Beamten wird vom Saginaw Chippewa Indian Tribe unterstützt, dem das Saganing Eagles Landing Casino und das Soaring Eagle Casino Resort in Standish bzw Casinos in Battle Creek und Wayland Township. Jedes der drei Stammes-Casinos befindet sich innerhalb von zwei Stunden Fahrt von Fruitport Township.

Ein Sprecher der drei Stämme, James Nye, sagte Berichten zufolge, die Beschlüsse zeigen „parteiübergreifenden Widerstand“ gegen Spiele außerhalb des Buches und glaubt auch, dass Beschlüsse, die von der „größten Stadt in Michigan“ getrennt sind, die Entscheidungen von Gouverneur Whitmer beeinflussen könnten.

Berichten zufolge sagte Romanelli jedoch, er habe "Glaube und Vertrauen" in den Gouverneur, während er den Vorschlag weiter auswertet. Das hinzufügen...

„Es hat parteiübergreifende Unterstützung, starke parteiübergreifende Unterstützung. Also ich denke nur, dass die Sterne richtig aufgereiht sind. "

Das vorgeschlagene Stammes-Casino erlebte einen Aufschwung, als am 28. Februar 2021 das Repräsentantenhaus von Michigan einreichte einer Resolution zugestimmt wie vom Staatsvertreter Roger Hauck, R-Union Township, präsentiert, der die "unkontrollierte Verbreitung von Off-Book-Spielen" ablehnt, die nicht von Stammes-, Michigan- und US-Innenministerium genehmigten Spielabkommen abgedeckt sind.

Ein Spiel des Wartens :

Im Dezember erhielt das Projekt Lakeshore Casino and Resort eine positive Entscheidung und eine zweiteilige Entscheidung (pdf) der BIA, eine Entscheidung, die Gouverneur Whitmer muss zustimmen gemäß dem Indian Games Act (IGRA).

Laut $ 180-Berichten schätzt der Stamm die Entwicklung von Millionen auf 3.000 neue Jobs schaffendarunter 1.500 Vollzeitartikel und 1.500 Bau- und Hilfsarbeiten für die Muskegon-Gemeinde.